Aktuell

Distance Learning MOOC

Distance Learning MOOC

Information zur Teilnahme am „Distance Learning MOOC“ im Rahmen des 8-Punkte-Planes für den digitalen Unterricht

Wie funktioniert die Teilnahme am Distance Learning MOOC?

Der Distance Learning MOOC wird als bundesweite Fortbildungsveranstaltung angeboten. Der Kurs findet auf einer virtuellen Lernumgebung statt, an der eine uneingeschränkte Anzahl an Personen teilnehmen kann. Die Teilnahme ist sehr niederschwellig und einfach, denn Vorkenntnisse werden nicht benötigt.
Der Distance Learning MOOC ist als sogenannter „Self-paced-MOOC“ über eine Richtdauer von vier Wochen konzipiert. Das heißt, er kann ab 10. August jederzeit, im eigenen Tempo und ortsunabhängig, absolviert werden.

Jede der vier Einheiten enthält zwei zentrale Lernvideos, weitere Ressourcen, wie Texte und Links, sowie Reflexionsfragen für den Praxistransfer, um die Lernziele zu erreichen.


• Zu Beginn steht die erste Einheit offen.
• Mit dem positiven Abschluss des Quizzes dieser Einheit erhalten die Teilnehmenden einen Badge (eine virtuelle Auszeichnung), und die nächste Einheit wird freigeschaltet.
• Nach Absolvierung der vierten Einheit erhalten die Teilnehmenden automatisiert ein personalisiertes Zertifikat zum Download im PDF-Format.
• Die Dokumentation der Teilnahme am MOOC ist über PH Online als bundesweite Fortbildungsveranstaltung möglich und entspricht 15 Fortbildungsstunden für das Schuljahr 2019/20.
In den vier Wochen ab 10. August 2020 ist auch eine virtuelle Begleitung durch erfahrene Online-Trainerinnen und –Trainer geplant. Die Begleitung findet asynchron im Forum sowie im Rahmen virtueller freiwilliger Online-Sprechstunden statt und ermöglicht den virtuellen
Austausch unter den teilnehmenden Lehrkräften (Peer-Learning)

Welche Kompetenzen erwirbt man im Distance Learning MOOC?

Nach Absolvierung des MOOCs können Lehrende …

• zentrale Konzepte im Zusammenhang mit Distance Learning sowie Blended Learning auf die eigene Unterrichtspraxis umlegen.
• zur Gestaltung des eigenen technikgestützten Unterrichts Softwareprodukte, Lernumgebungen und -plattformen hinsichtlich ihrer Funktionalität und Einsatzmöglichkeit unterscheiden.
• digitalen Content finden, auswählen und digital zur Verfügung stellen.
• grundlegende Aspekte des Urheberrechts benennen.
• Arbeitsergebnisse von Schülerinnen und Schülern digital einsammeln und Feedback geben.
• Basiselemente der verwendeten Lernumgebung anwenden und einfachen digitalen Content selber erstellen.
• adäquate Applikationen und Lernumgebungen für die synchrone sowie asynchrone Kommunikation und Zusammenarbeit einsetzen.

Die Inhalte des MOOCs tragen auch dazu bei, die schulautonom zu leistende sinnvolle
Auswahl, Reduktion bzw. Kombination von Lern- und Kommunikationsplattformen ab dem Schuljahr 2020/21 unter der Führung der Schulleitung organisiert voranzutreiben und umzusetzen (vgl. GZ 2020-0.376.370).

Wer hat den MOOC konzipiert?

Die Erstellung des MOOCs wurde vom NCoC Virtuelle Pädagogische Hochschule koordiniert.

Bei der Gestaltung haben u. a. Lehrende und Expertinnen und Experten von Pädagogischen Hochschulen und Universitäten sowie Praktikerinnen und Praktiker aus allen Schulstufen mitgewirkt. Der Inhalt wurde von einem Expertinnen- und Experten-Team mit Blick auf die weiteren Maßnahmen des8-Punkte-Plans definiert und in Zusammenarbeit mit externen Partnerinnen und Partnern umgesetzt.

Ab 10. August 2020 steht der Distance Learning MOOC zur Verfügung. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig.

Schulleitungen können den Distance Learning MOOC als Element der Personal- und Schulentwicklung nützen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.virtuelle-ph.at/dlm

Flyer als Download

Informationsblatt als Download

KPH Graz ist
PPH Augustinum.

Anders als du glaubst.

Mehr Information