Aktuell

Rektorin Andrea Seel im Vorstand der Rektor*innenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen

Rektorin Andrea Seel im Vorstand der Rektor*innenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen

Am 14. Jänner 2022 wurde der Vorstand der Rektor*innenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen, ein Verbund aller 14 öffentlichen und privaten österreichischen Pädagogischen Hochschulen, für eine zweijährige Geschäftsperiode neu gewählt.

PPH Augustinum Rektorin Andrea Seel übernimmt in diesem Gremium die Rolle als Stellvertreterin des neuen Vorsitzenden Walter Vogel, Rektor der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich.

Wir gratulieren herzlich zur Bestellung!

Vorstand der Rektorinnen- und Rektorenkonferenz der österreichischen Pädagogischen Hochschulen

Vorsitz
Rektor Mag. Dr. Dr. Walter Vogel
Pädagogische Hochschule Oberösterreich
walter.vogel-@-ph-ooe.at

Stellvertretung

Rektorin RgRin Mag.a Dr.in Andrea Seel
Private Pädagogische Hochschule Augustinum
andrea.seel-@-pph-augustinum.at

Rektor Mag. Dr. Thomas Haase
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
thomas.haase-@-haup.ac.at

Die Rektorinnen- und Rektorenkonferenz der österreichischen Pädagogischen Hochschulen, kurz RÖPH, versteht sich als gemeinsame Stimme der Pädagogischen Hochschulen. Sie vertritt deren Interessen in der Öffentlichkeit und entwickelt gemeinsame Positionen zu wichtigen hochschulischen und gesellschaftlichen Fragen.

Die RÖPH berät in ausgewählten Fragen das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und ist Mitglied der österreichischen Hochschulkonferenz.

In einem ersten Statement sprach sich Rektor Walter Vogel für eine Profilschärfung der Pädagogischen Hochschulen aus: „Die Pädagogischen Hochschulen sind ein unverzichtbarer Teil des tertiären Bildungsspektrums in Österreich. In den letzten knapp 15 Jahren haben sie einen bemerkenswerten Wandel von Pädagogischen Akademien und Pädagogischen Instituten hin zu forschungsgeleiteten tertiären Bildungseinrichtungen vollzogen. Nun gilt es, diesen speziellen Hochschultyp weiterzuentwickeln und öffentlich gut zu positionieren.“

Als Besonderheit der Pädagogischen Hochschulen sieht er die starke Verbindung von Wissenschaft, Forschung und Praxis im pädagogischen Kontext. Die RÖPH begleite alle Lehrer*innen in Österreich – hier sprechen wir von einer Größenordnung von rund 15.000 Lehramtsstudierenden und 125.000 aktiven Lehrer*innen – durch ihr gesamtes Berufsleben. Die RÖPH sei für sie eine Art „Bildungsheimathafen“. Zunehmend im Fokus des Angebots- und Aktionsfeldes: der Bereich der Elementarpädagogik.

Und durch die Führung eigener Praxisschulen und die Tätigkeiten im Rahmen der Schulentwicklungsberatung sind die Pädagogischen Hochschulen besonders nahe am gesellschaftlich so relevanten Schulbereich.“

Kontakt: vorstand-@-roeph.at

RÖPH

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter https://bild.ots.at

Elisa Wohlhart

KPH Graz ist
PPH Augustinum.

Anders als du glaubst.

Mehr Information