Projekt MOBAK: Wie steht es um die Sport- und Bewegungskultur unserer Kids?

Projekt MOBAK: Wie steht es um die Sport- und Bewegungskultur unserer Kids?

Projekt MOBAK: Wie steht es um die Sport- und Bewegungskultur unserer Kids?

Das Forschungsprojekt MOBAK - MOtorische BAsisKompetenzen, widmet sich explizit dieser Fragestellung und nimmt dabei Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur sechsten Schulstufe in den Blick. Es ist dies ein Forum Primar Projekt, ein Kooperationsprojekt von Pädagogischen Hochschulen im Verbund-Süd Ost - PH Steiermark, PH Kärnten und PPH Augustinum. Unsere Hochschule ist durch die Kolleginnen Gerhild Pacher und Eleonoree Krenn kompetent vertreten. Zur Erforschung der Fragestellungen wird das Testinstrument MOBAK eingesetzt, das für Kinder und Jugendliche in vier Altersstufen mit angepassten Niveaus entwickelt wurde.

Welche Ideen stecken hinter dem MOBAK-Kompetenzstrukturmodell?

Motorische Basiskompetenzen sind funktionale Leistungsdispositionen, die sich aus Anforderungen in der Sport- und Bewegungskultur entwickeln. Diese Kompetenzen dienen der Bewältigung von bekannten und neuen motorischen Anforderungen, sind übbar und nachhaltig erlernbar.

Folgende Testinstrumente stehen zur Verfügung:

MOBAK-Kindergarten
MOBAK-Schulstufe 1-2, dieses ist für 6- und 7-jährige Kinder der 1. und 2. Schulstufen konstruiert und für die Zielgruppe der Schüler*innen der Schuleingangsphase bestens geeignet
MOBAK- Schulstufe 3-4
MOBAK-Schulstufe 5-6

Die MOBAK-Testinstrumente aller Altersstufen erfassen zwei Kompetenzbereiche: Etwas-Bewegen und Sich-Bewegen.

  • Werfen: kann Zielwerfen, aus 2 m auf 1,3m hohe Scheibe, 6 Versuche
  • Fangen: Einen vom Boden mind. 1,3 m hoch abspringenden Ball fangen können, 6 x
  • Prellen: Basketball in einem 5 x 1 Meter-Korridor kontrolliert prellen können, 2 x
  • Dribbeln: Fußball in einem 5 x 1 Meter-Korridor kontrolliert dribbeln können, 2 x
  • Balancieren: kann gleichförmig über wippende Langbank gehen, 2 x
  • Rollen: kann vorwärts rollen und kommt auf Füßen zu stehen, 2 x
  • Springen: kann rhythmisch im Wechsel einbeinig – zweibeinig gegrätscht springen
  • Laufen: kann entlang 3m-Linie seitwärts laufen, 2 x

Details zum Forschungsdesign, zur Stichprobe und zu ersten Ergebnissen erhalten Sie bei den Forscher*innen.

Zu diesem Projekt gestaltete auch der ORF einen Beitrag. Sendetermin: Mittwoch, 11. Jänner 2023, 19.00 Uhr, ORF 2, anschließend in der Mediathek aufrufbar.

Titelbild: Projektteam MOBAK mit Gerhild Pacher, Zweite v.r.

Kontakt an PPH Augustinum:
Prof.in Mag.a Gerhild Pacher
gerhild.pacher-@-pph-augustinum.at

Elisa Wohlhart